header Wissenschaft und Praxis im Dialog über die juristische Ausbildung

Teilnahme am Soldan Moot als Juror/in

In der Ausgabe 1/2016 des azur-Karrieremagazins berichtet Frau Eva Flick über ihre Erfahrungen als Jurorin beim Soldan Moot.

 

 

Anmerkung zum diesjährigen Fall

Bei dem 1957er Chevrolet handelt es sich um ein fiktives Modell. Auch wenn 1957 tatsächlich noch keine Zahnriemen verwendet wurden, ist für die Lösung des diesjährigen Soldan Falles davon auszugehen, dass unser Oldtimer einen solchen zum Betrieb benötigt.

 

 

 

 

Die Regeln

Das Regelwerk für den 2016er Durchgang.

 

 

 

Der Fall 2016

Es ist soweit: der aktuelle Fall ist veröffentlicht. Das PDF-Dokument können Sie hier herunterladen.

 

 

Spielend Anwaltsrecht lernen

Wer Anwalt werden will muss Anwaltsrecht können – künftig auch gesetzlich verpflichtend.

Alle, die sich nach dem 1. Januar 2017 als Rechtsanwalt zulassen wollen, müssen voraussichtlich Kenntnisse im Anwaltsrecht nachweisen können. Nach der derzeit geplanten Novelle der Bundesrechtsanwaltsordnung darf nur noch als Rechtsanwalt zugelassen werden, wer an einer Lehrveranstaltung über das Anwaltsrecht teilgenommen hat. Der Besuch einer solchen Veranstaltung ist bereits während des Studiums möglich.

Mit dem Hans Soldan Moot besteht für alle Studierenden die Möglichkeit jetzt schon diese Voraussetzung für die Zulassung zu Anwaltschaft zur erwerben.

Bereits zum vierten Mal wird der Studierendenwettbewerb zur anwaltlichen Berufspraxis von der Bundesrechtsanwaltskammer, dem Deutschen Anwaltverein, dem Deutschen Juristen-Fakultätentag und der Soldan Stiftung durchgeführt. Der Soldan Fall wird am Samstag, den 25. Juni 2016 auf der Seite http://www.soldanmoot.de/ ausgegeben. Dort finden sich auch die weiteren Daten des Wettbewerbs (Anmeldung bis zum Donnerstag, den 28. Juli 2016, Einreichung der Klageschrift am Donnerstag, den 4. August; Einreichung der Klageerwiderungsschrift am Donnerstag, den 8. September) Die mündlichen Verhandlungen finden vom 6. bis 8. Oktober 2016 in Hannover statt.

Bereits der Soldan Fall bietet nicht nur Einblick in die forensischen Tätigkeit eines Rechtsanwalts, sondern vermittelt auch Kenntnisse im anwaltlichen Berufsrecht. Diese werden vertieft auf der Hannoverschen Anwaltsrechtskonferenz, die in Zusammenarbeit mit der NJW durchgeführt wird. Um den geplanten Anforderungen des § 8 BRAO-RefREntw. zu genügen, beginnt die Hannoversche Anwaltsrechtskonferenz am Donnerstag, den 6. Oktober 2016 bereits um 12 Uhr mittags mit einem leichten Imbiss in Form einer „Brown Bag Lecture“.
Auf der Konferenz wird der von § 8 BRAO RefEntw. geforderte Überblick über das Anwaltsrecht gegeben. Darüber hinaus werden aktuelle Fragestellungen rund um den Soldan Fall durch hochrangige Referenten beleuchtet.

Allen Teilnehmern an dem Soldan Moot wird eine entsprechende Bescheinigung nach § 8 BRAO-RefEntw. ausgestellt.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit herzlichen Grüßen

Christian Wolf
Wissenschaftlicher Leiter des Soldan Moots

 

 

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die die veröffentlichten Pressemitteilungen zum Soldan Moot 2016

Pressemitteilung vom 21. April 2016

Pressemitteilung vom 29. Juni 2016

 

 

 

Soldan Moot 2016

SAVE THE DATE
Der Soldan Moot geht in die nächste Runde

Ausgabe des Soldan Moot | Falles
25. Juni 2016

Anmeldung zum Wettbewerb
28. Juli 2016


Einreichen der Klageschrift
04. August 2016, 24:00 Uhr
an info@soldanmoot.de


Einreichen der Beklagtenschrift
08. September 2016, 24:00 Uhr
an info@soldanmoot.de


Mündliche Verhandlungen in Hannover

06. - 08.10.2016

 

 

Team der Uni Hamburg gewinnt den Soldan Moot

Das Team der Universität Hamburg hat in diesem Jahr den Soldan Moot Court gewonnen. Manfred Wissmann, Vorsitzender der Soldan Stiftung, überreichte Gina Kozianka, Charlotte Wendland, Jan-Henrik Dobers und Lukas Stark den Soldan-Preis für die beste mündliche Verhandlung in diesem fiktiven Gerichtsverfahren zum anwaltlichen Berufsrecht.

„Die Teilnehmer des Finales haben es der Jury nicht leicht gemacht. Sie haben bereits eindrucksvoll anwaltliches Verhandlungsgeschick gezeigt. Am Ende hat sich das Team der Universität Hamburg gegen das der Bucerius Law School durchgesetzt“, sagte Wissmann bei dem feierlichen Empfang des Anwalts- und Notarvereins Hannover e.V., der im Anschluss an die Verhandlungen im Dachgeschoss des ehemaligen Conti-Hochhaus in Hannover stattfand. Dafür durfte Lisa-Kristin Eilers von der Bucerius Law School den Preis für das beste Plädoyer entgegennehmen, den der Deutsche Juristen-Fakultätentag (DJFT) in jedem Jahr verleiht. Mit dem Preis der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) für die beste Klageschrift wurde das Team der Universität Regensburg ausgezeichnet. Den Preis des Deutschen Anwaltvereins (DAV) für die beste Klageerwiderung teilen sich die Teilnehmer der Freien Universität Berlin und der Universität Heidelberg. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 18 Teams mit je vier Studierenden aus deutschen Juristischen Fakultäten an dem Soldan Moot beteiligt.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

 

 

Folgt dem Soldan Moot auf Facebook

Immer up to date - folgt uns auf Facebook:

www.facebook.de/SoldanMoot